Taijiquan

 

Traditioneller Yang Stil aus Yongnian

Taijiquan ist eine alte chinesische Kampfkunst.

Sie wurde berühmt, weil seine Meister einen Angreifer abprallen lassen konnten, ohne ihn zu verletzen.                                                         Es ist ein Übungssystem, das die innere Kraft stärkt und die vitale Energie kultiviert.                                                                                           Diese hochentwickelte Form der Gesundheitsübung hat meditativen Charakter und einen philosophischen Hintergrund.

Taijiquan folgt den Prinzipien von Yin und Yang.                                   Die langsamen, weichen Bewegungen sind äußerst präzise und lösen fließend einander ab.

Taiji ist hervorragend dazu geeignet, auf sanfte Art inneres Gleichgewicht und Wohlbefinden zu erlangen, Flexibilität und Gelenkigkeit zu erreichen und muskulären Disbalancen entgegenzuwirken.

 

Schüler von Meister Yang Jian Chao

Yang Jian Chao praktiziert seit seiner Kindheit den traditionellen Yang Stil aus Guangfu/Yongnian.  Als ich ihn im Herbst 2010 kennenlernte und einige Stunden mit ihm trainierte war mir sofort klar, dass ich "meinen" Meister gefunden habe. In den folgenden Jahren besuchte ich ihn jeweils für mehrere Wochen in seiner Heimat. Das intensive Training unter freiem Himmel wurde jedes Jahr bei seinen Aufenthalten in Deutschland fortgesetzt. Nach wie vor kommt Yang Jian Chao jeden Herbst für 2 Monate nach Deutschland und begeistert vielerorts Seminarteilnehmer mit seinem Können. Mit seiner lebendigen Art und Weise gewährt er Einblicke in diese traditionelle chinesische Kampfkunst.

Yang Jian Chao ist der Sohn von Meister Yang Zhen He (5.Generation), der ihm das komplette Yang Stil System vermittelte.  Sowohl bei meinen Aufenthalten in China, als auch bei Seminaren in Deutschland hatte ich Gelegenheit auch mit Meister Yang Zhen He zu trainieren.

Taiji üben bedeutet für mich sein Leben zu pflegen. Wem dies regelmäßig gelingt, der wird begeistert sein von dieser Kunst.

 

 

                                                                                                                                      

85´er Form nach Yang Cheng Fu

Die traditionelle, lange Form in 85 Bildern ist unterteilt in drei Abschnitte, diese symbolisieren Erde, Himmel, Mensch.                    Der erste Teil bildet die Grundlage des Taijiquan.                                  Der zweite Teil baut darauf auf, mit neuen Techniken und Bewegungen.                                                                                                          Im dritten Teil werden die zwei vorherigen Teile miteinander kombiniert.                                                                        Der Mensch zwischen Himmel und Erde.                                            Praktiziert man die 85´er Form im empfohlenen Tempo dauert diese ca. 18 Minuten.  Um den gesamten Ablauf zu erlernen benötigt man mindestens zwei Jahre.                                                                            Danach bieten Partnerübungen (Tui Shou) und Waffenformen einen tieferen Einblick  in die faszinierende Welt des Taijiquan.

 

Weitere Formen für Fortgeschrittene:

  • alte 108´er Handform nach Yang Ban Hou
  • 38´er Kurzform nach Yang Zhen He
  • 13´er Säbelform
  • 54´er Schwertform
  • 13´er Langstock/Speerform
  • Kurzstockform 

 

 

Seminare mit Meister Yang Jian Chao in Dernbach

Freitag,   08.12.2017, 18.00-21.00 Uhr: Tui Shou

Samstag, 09.12.2017, 10.00-13.00 Uhr: 85´er Form und Anwendung

                                    16.00-18 .00 Uhr: 54´er Schwert Form

                                     18.30-20.00 Uhr: Tui Shou

Sonntag, 10.12.2017, 10.00-13.00 Uhr: 5 Grundtechniken

                                    16.00-19.00 Uhr: Tui Shou